easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung

Förderung von Initiativen zur Verbreitung von Finanzwissen

easyCredit, der Ratenkreditexperte der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, verleiht seit 2011 den Preis für Finanzielle Bildung – eine Auszeichnung für regionales Engagement zur Förderung der finanziellen Bildung in der Gesellschaft. Ausgezeichnet werden spannende und kreative Projekte der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, die von den Genossenschaftsbanken vor Ort in ganz Deutschland und Österreich unterstützt werden. Bisher wurden dabei circa 4.000 Projekte mit mehr als sieben Millionen Euro gefördert. 

Informationen zum Wettbewerb

Die Projekte

Bewerben können sich Projekte und konkrete Projektideen, mit deren Hilfe Finanz- und Wirtschaftswissen vermittelt, praktische Hilfestellung in Finanzangelegenheiten angeboten und Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit Geld geleistet wird. Zur Verbreitung von Allgemeinbildung in finanziellen Dingen ist viel Kreativität gefragt. Die geförderten Projekte überzeugen durch eindrucksvolle Konzepte und eine große Angebotsvielfalt, die von der Durchführung von Workshops, Seminaren und Vorträgen über die Erarbeitung von Lehrmaterial bis hin zur Initiierung von Theater-, Film- oder Spielprojekten reicht.

Onine-Abstimmung für 2018

Vom 2. April bis zum 30. April können Sie über ein öffentliches Online-Voting mit Ihrer Stimme Projekte rund um das Thema Finanzen und Wirtschaft unterstützen. Zu gewinnen gibt es für die Unterstützer insgesamt fünf iPads.

Quelle: TeamBank

Die Preisverleihung

Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung wird über ein öffentliches Online-Voting vergeben. Dabei erhalten die besten 150 Projekte Zuschüsse im Gesamtwert von über 200.000 Euro. Zudem werden von einer Fachjury die besten fünf Projekte gekürt und mit je 5.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet. Die Fachjury besteht aus Vertretern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, der Wissenschaft, dem Medienpartner Handelsblatt, der Stiftung Deutschland im Plus und einem Preisträger aus dem Vorjahr. Projekte, die durch eine Volksbank Raiffeisenbank unterstützt werden, erhalten eine feste Zuwendung in Höhe von 250 Euro.  

Unsere Unterstützung

Auch wir, die Leipziger Volksbank eG, unterstützen Projekte in unserer Region, die die finanzielle Bildung in der Gesellschaft fördern. Auf den folgenden Reitern stellen wir Ihnen diese Projekte vor.

Börsenfieber im Internationalen Wirtschaftsgymnasium Geithain

Seit der Gründung des Internationalen Wirtschaftsgymnasiums Geithain (IWG) im Jahr 2008 arbeiten Schule und Leipziger Volksbank eng zusammen. Mit dem Antrieb finanzielle Bildung möglichst an praktischen Beispielen zu vermitteln und als Mitglied des Schulfördervereins organisiert die Bank seit 2011 jährlich für die 13. Klasse ein Börsenspiel und eine Fahrt zur Frankfurter Börse.

Unser Projekt hat das Ziel, den Schülern die Funktionsweise der Börse und der Wirtschaft näherzubringen. Spielerisch setzen sie Erlerntes um und bekommen Antworten auf wichtige Fragen zum Wirtschaftsgeschehen: Wie hängen Kapitalmärkte und Konjunkturentwicklung zusammen? Warum ist Nachhaltigkeit so wichtig? Was sind nachhaltig orientierte Geldanlagen? In der Absicht, ihr Startkapital durch geschickte An- und Verkäufe von Aktien und Fonds zu vermehren, lernen die Teilnehmer mit den gegebenen Ressourcen sinnvoll zu wirtschaften.

Auftakt ist eine von den Auszubildenden der Leipziger Volksbank gestaltete Unterrichtsstunde im Wirtschaftsunterricht, welche den Schülern die Börse, die Grundzüge der Finanzmärkte, die gehandelten Wertpapiere und die Regeln unseres Börsenspiels nahebringt. Die Schüler erhalten jeweils einen virtuellen Geldbetrag und einen Orderzettel. Täglich besteht die Möglichkeit, eine oder mehrere Orders per E-Mail über die Auszubildenden in Auftrag zu geben. Im Zweiwochenrhythmus nehmen unsere Auszubildenden Auswertungen vor. Außerdem erstatten sie Bericht über die vergangenen Börsenwochen, zeigen Trends auf und geben Analystenmeinungen wieder, um die Schüler bei ihren Anlageentscheidungen zu unterstützen. Die Gesamtperformance der Klasse wird in eine Spende umgerechnet, welche den Schülern bei der Gestaltung ihrer Abschlussfeier hilft.

Mit der 8. Staffel in diesem Jahr ist unser Projekt inzwischen fester Bestandteil im Jahresplan des Wirtschaftsgymnasiums. Zum Abschluss des Börsenspiels erwartet die Schüler am 10.04.2018 die Fahrt an die Frankfurter Börse. Vor Ort können sich die Schüler ein Bild vom Präsenzhandel auf dem Parkett machen. Dazu gehört auch ein Besuch der DZ Bank, dem Zentralinstitut der deutschen Genossenschaftsbanken, samt Vortrag eines Analysten über die allgemeine Wirtschaftslage sowie über aktuelle Themen wie den demographischen Wandel und die Niedrigzinsphase.

Die Abschlussklasse 2017 beim letztjährigen Besuch der Frankfurter Wertpapierbörse.

Skate- und BMX Park in Frohburg

Wir - das Flexible Jugendmanagement (FJM)- planen und realisieren in Frohburg gerade einen Skate- / Bikepark. Das ist ein gemeinsames Projekt mit einheimischen und geflüchteten Jugendlichen aus Frohburg und Umgebung. Die Liebe zum Rad- und Scooterfahren verbindet und schafft Begegnungen. Der Park soll auf dem Gelände der Kindervereinigung im Wolfslückenweg entstehen. Dort befindet sich auch das Jugendhaus und die Wohnunterkunft der Geflüchteten. Der Park wäre also sehr gut eingebettet. Wir haben im vergangenem Jahr bereits begonnen in einem Selbstbau-Workshop zusammen mit den Jugendlichen einige Elemente zu bauen, welche bereits rege genutzt werden. Dieses Jahr steht uns nun die schwierige Aufgabe bevor, den Untergrund herzustellen und betonieren zu lassen. In der Vorbereitung und Planung werden die Jugendlichen mit einbezogen. Das heißt, wir erarbeiten gemeinsam in Workshops die Planung der Elemente des Parks, erstellen die Nutzungsordnung und setzen bauliche Maßnahmen um (wie das Entfernen des Gestrüppes, Rückbau eines Schuppens etc.). Für die Herstellung einer für diesen Sport geeigneten und witterungsresistenten Betonfläche müssen wir allerdings eine Firma beauftragen. Für dieses Ziel sind wir nun gerade auf der Suche nach Spenden und finanzieller Unterstützung.

Das FJM initiiert im Landkreis Leipzig Jugendbeteiligungsprojekte und unterstützt Kinder und Jugendliche bei der Realisierung ihrer Projektideen und Wünschen für eine Gestaltung ihres eigenen Lebensumfeldes. Die Arbeit an konkreten Projekten wie der Errichtung eines BMX und Skateparks fördert ein Verständnisses für demokratische Prozesse und das Gefühl, dass eine gemeinsame gesellschaftliche Initiative eine lohnenswerte Sache ist. Darüber hinaus lernen und erfahren die Kinder und Jugendliche den verantwortungsvollen Umgang mit finanziellen Ressourcen in für sie bis dahin größeren Dimensionen. Das Team vom FJM begleitet die Kinder und Jugendliche bei der Erstellung eines Finanzierungsplans, der eigenen Beantragung von Fördermitteln, dem Verfassen und Verteilen von Spendenbriefen sowie der Verwaltung und Planung des Budgets.

Mit großen Enthusiasmus und Ausdauervermögen werben die Kinder und Jugendliche für ihr Projekt und sind mit den Spendenflyern bereits auf Firmen und Privatpersonen zugegangen. Wir freuen uns, wenn auch Sie dieses Projekt unterstützen.

Freiwillige Helfer beim Bau der Anlage.

Häufige Fragen zum easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung

Welche Projekte und Initiativen werden gefördert?

Die Projekte befassen sich inhaltlich und thematisch mit finanzieller Bildung. Zielgruppen können Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene sein. Der Art des Projektes sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von Vorträgen und Schulprojekten bis hin zu Theaterstücken und Schülergenossenschaften ist alles möglich.

Wo können sich Projekte oder Initiativen bewerben?

Projekte oder Initiativen melden sich direkt über die Website an. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Leipziger Volksbank eG die Patenschaft übernimmt.