Altersvorsorge-Sparplan: 1. Rate geschenkt!

Aktionsbedingungen

Aktion:
Die Leipziger Volksbank erstattet im Aktionszeitraum die erste Sparrate bei Abschluss eines Sparvertrages für Ihre Altersvorsorge bis zu einem Maximalbetrag von 100 Euro, welcher den Voraussetzungen entspricht.


Aktionszeitraum:

01.10.2019 – 31.12.2019

Der Aktionszeitraum kann vorzeitig von der Bank beendet werden.

Voraussetzungen für die Erstattung:

  • Sie haben vor Abschluss des Sparplans aus der VR-AltersvorsorgeApp heraus Kontakt zur Leipziger Volksbank aufgenommen.
  • Sparplan im Sinne dieser Aktion ist Fondssparplan der Union Investment (jedoch nicht Sparpläne in Geldmarktfonds und geldmarktnahen Fonds wie UniReserve), regelmäßig besparter Bausparvertrag der Bausparkasse Schwäbisch Hall oder kapitalbildender Versicherungsvertrag der R+V Versicherung. Jede Form von Riestersparvertrag wird ebenfalls bezuschusst.
  • Einzahlung von mindestens 36 gleichbleibenden Monatsraten. Erhöhung der Monatsraten ist möglich, wenn vom Vertrag vorgesehen. Bei vorzeitiger Einstellung der Ratenzahlung kann die Bank die Erstattung der ersten Sparrate zurückverlangen.
  • Beginn des Sparplanes (Fälligkeit der ersten Rate) ist nicht später als der 30.01.2020

 

Erstattung der Sparrate:

  • Die Erstattung der ersten Sparrate erfolgt auf das von der Leipziger Volksbank geführte Girokonto des Sparers, nicht auf den Sparplan, nachdem die erste Sparrate eingezahlt worden ist.
  • Die maximale Zuzahlung der Leipziger Volksbank beträgt pro Kunde 100,00 Euro.

Hier können Sie die VR-AltersvorsorgeApp herunterladen:

Altersvorsorge-App

Gewinnspielbedingungen

Aktion:

Unter allen Teilnehmern, welche aus der VR-AltersvorsorgeApp heraus Kontakt zur Leipziger Volksbank aufgenommen haben, verlost die Leipziger Volksbank 5 mal 2 Eintrittsgutscheine (Familie Tag Bad + Sauna) für die Sachsentherme (https://www.sachsentherme-shop.de/shop/eintrittskarten) in Leipzig. Keine Barauszahlung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail oder telefonisch bis 15. Januar 2020 informiert.