Zwei sind mehr

Mit Vermögensstruktur und attraktiven Angeboten die Niedrigzinsphase überwinden

In der Niedrigzinsphase können Sie mit Sparbuch und Festgeld allein keinen Blumentopf gewinnen. Die Zinsen für Bankanlagen sind im Allgemeinen nahe null. Als Anleger sollten sich darüber Gedanken machen, wie Sie Ihr Vermögen so anlegen, dass es nicht der Inflation zum Opfer fällt.

Ein Beispiel: Legen Sie 10.000 Euro fünf Jahre lang zu 0,10 % als Festgeld an, so haben Sie bei jährlicher Ausschüttung der Zinsen am Ende 10.050 Euro bombensicher auf Ihrem Konto. Bei einer jährlichen Inflation von beispielsweise 2,00 % hat dieses Geld jedoch nur noch eine Kaufkraft von rund 9.100 Euro!

Vermögen verfällt, wenn es nicht gelingt, die Inflation auszugleichen. Dabei hilft Ihnen Ihr Berater mit

  • einer Vermögensstruktur, ausgerichtet nach Ihren Zielen und Wünschen, und
  • attraktiven, chancenorientierten Angeboten, die einen Inflationsausgleich ermöglichen können.

Vermögen - verständlich erklärt