Zahlungsreklamation Kreditkarte

Mit diesem Auftrag können Sie fehlerhafte oder betrügerische Buchungen über Ihre Kreditkarte reklamieren.

  1. So geht's:
  2. Upload der Dokumente
  3. Zusammenfassung
So geht's:

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

So geht's:

  1. Wählen Sie den Grund der Reklamation (siehe "Reklamationsgründe und notwendige Unterlagen") aus, der auf Ihren Fall zutrifft. Beschaffen Sie die in dem entsprechenden Abschnitt aufgeführten Belege und Nachweise.

  2. Erforderliche Nachweise, die Ihnen nur in Papierform vorliegen, digitalisieren Sie. Dafür nutzen Sie ein Multifunktionsgerät (z.B. Drucker mit Scanfunktion im Büro) oder Ihr Smartphone mit einer Scan-App (z.B. GeniusScan für Android | iOS).
  3. Laden Sie sich das Formular Zahlungsreklamation und ggf. die Anlage zur Zahlungsreklamation herunter.

    Sofern Sie nur eine Transaktion reklamieren möchten, füllen Sie die Seiten 1 und 2 aus. Unterschreiben Sie auf Seite 3 mit der Unterschreiben-Funktion des Acrobat Readers. Speichern Sie das ausgefüllte Formular.

    Sollten Sie mehrere Transaktionen reklamieren wollen, so kreuzen Sie auf Seite 1 das erste Kästchen unter “Angaben zur Reklamation” an. Erfassen Sie jeden einzelnen Umsatz auf der Seite 4 und unterschreiben und speichern Sie das Formular.

  4. Am Ende dieses Serviceauftrags können Sie die Formulare und Nachweise zur Zahlungsreklamation hochladen und somit an uns zur Bearbeitung übermitteln.

FAQ-Liste

Reklamationsgründe und notwendige Unterlagen

1 - Bestellte Ware/Leistung nicht erhalten

  • Nachweis zur Bestellung

  • Nachweis zum Klärungsversuch mit dem Händler (Mail, Brief, Fax etc.)

2 - Ware an Händler zurückgesandt und keine Gutschrift erhalten

  • Rücksendenachweis inkl. Sendungsverfolgung & Nachweis/Angaben über Klärungsversuch mit Händler (z. B. Kopie E-Mail, Brief, Fax, etc.)

3 - Auftrag/Bestellung/Reservierung storniert und dennoch belastet

  • Nachweis zur Stornierung (Stornierungsnummer und Stornierungsdatum)

  • Auftrags-/Bestellungs-/Reservierungsunterlagen und Stornobedingungen

  • Nachweis/Angaben über Klärungsversuch mit Unternehmen (z. B. Kopie E-Mail, Brief, Fax etc.)

4 - Gutschrift nicht erhalten

  • Gutschriftsbeleg

5 - Nachträgliche Belastung durch Unternehmen/Händler (Fahrzeugvermietung, Hotel, Kreuzfahrt o. Ä.)

Hotels/Kreuzfahrtveranstalter und Fahrzeugvermietungen sind ggf. bei Abreise bzw. Rückgabe berechtigt, noch offene Forderungen (Mini-Bar, Bußgeldbescheid o. Ä.) ohne erneute Autorisierung/Genehmigung des Karteninhabers nachträglich zu belasten. 

  • Unterlagen zu der Nachbelastung

  • Klärungsnachweis mit dem Händler

6 - Wiederkehrende Belastungen/Abo trotz Kündigung

  • Nachweis/Angaben über Klärungsversuch mit Unternehmen (z. B. Kopie E-Mail, Brief, Fax, etc

7 - Betrag wurde doppelt/mehrfach belastet

  • Ggf. vorhandene Belege, Rechnungen etc.

8 – Betrag wurde erhöht

  • Beleg mit Rechnungsbetrag

9 - Betrag wurde mit anderen Zahlungsmitteln beglichen

  • Nachweis über anderweitige Bezahlung (Barzahlungsnachweis, Kontoauszug, Kartenabrechnung, Voucher, Gutschein) & Nachweis/Angaben über Klärungsversuch mit Unternehmen (z. B. Kopie E-Mail, Brief, Fax, etc.)

10 – Geld am Geldautomaten nicht erhalten

  • Nachweise, falls vorhanden

11 – Umsatz wurde weder getätigt noch autorisiert

  • Nachweis über erstattete Strafanzeige inkl. Aktenzeichen und Datum der Strafanzeige

  • Anlage 1 zur Reklamation (ausgenommen: Diebstahl / Verlust der Karte)

Innerhalb welcher Frist kann ich Zahlungen reklamieren?

Zahlungen können mit einer Frist von 110 Kalendertagen ab Buchungsdatum reklamiert werden.

Wann liegt ein Missbrauch vor?

Ein Missbrauch liegt vor, wenn Kartendaten von einem Dritten abgegriffen und verwendet wurden.