Aktuelle Meldungen zur Corona-Krise für Firmenkunden

Das neuartige Corona-Virus stellt die deutsche Wirtschaft vor Herausforderungen. Gerade jetzt sind wir für Sie da, Ihre Kundenbetreuer haben ein offenes Ohr für Sie. Scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen, wenn Sie Fragen haben oder ein Problem lösen möchten. Nachstehend finden Sie relevante Informationen. Diese Seite wird laufend aktualisiert - schauen Sie wieder vorbei!

Schnelle Liquiditätshilfe für klein- und mittelständische Kunden mit...

Liquiditätsbedarf bis 100.000€

SAB „Sachsen hilft sofort“ Liquiditätshilfedarlehen bis 50.000 € für Kleinstunternehmer und Freiberufler (bis 1 Mio. € Jahresumsatz): Hier finden Sie das Antragsformular SAB.

VR Smart flexibel Förderkredit (bis 100 TEUR): Online abschließen

Liquiditätsbedarf über 100.000€

Volksbank-LiquiditätshilfeDarlehen (KfW- oder BBS-gesichert): Hier beantragen


Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

(27.03.2020 - 10.40 Uhr)

Der Landkreis Leipzig informiert, dass sich alle von der Corona-Krise betroffene Unternehmen und Selbständige für den Monat April 2020 die Sozialversicherungsbeiträge stunden lassen können.

Dafür müssen Sie sich jeweils an die zuständige Krankenkasse wenden, die Ihre Sozialversicherungsbeiträge erhebt. Es genügt ein formloses Schreiben unter Bezug auf Notlage durch die Corona-Krise und Paragraf § 76 SGB IV.
 
Einen Musterantrag sowie die Pressemitteilung des GKV-Spitzenverbandes finden Sie hier:

Handelsregisterauszug schnell online erhältlich

(23.03.2020 - 11.45 Uhr)

Tipp: Wenn zum Beantragen von Sofort- bzw. Liquiditätshilfen ein aktueller Handelsregisterauszug benötigt wird, erhalten Sie diesen online unter www.handelsregister.de

Antragsunterlagen Liquiditätshilfedarlehen der SAB jetzt online

(23.03.2020 - 09.10 Uhr)

Ab sofort finden Sie die angekündigten Antragsunterlagen der SAB für die Soforthilfe in der Corona-Krise auf deren Homepage. Klicken Sie bitte hier.

»Sachsen hilft sofort« - Soforthilfe-Darlehen für sächsische Kleinstunternehmen und Freiberufler

(21.03.2020 - 17.13 Uhr)

"Das von Wirtschaftsminister Martin Dulig angekündigte Soforthilfe-Darlehen zur Unterstützung von Einzelunternehmern (Solo-Selbstständigen), Kleinstunternehmen und Freiberuflern in Sachsen, die aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus mit unverschuldeten Umsatzrückgängen konfrontiert sind, wurde heute vom Kabinett beschlossen. Die Antragstellung kann ab kommender Woche bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) erfolgen. Zuwendungsempfänger sind Solo-Selbständige sowie Unternehmen im Freistaat Sachsen, deren Jahresumsatz eine Million Euro nicht übersteigt."

Lesen Sie hier die gesamte Mitteilung.

Kurzarbeitergeld

(20.03.2020 - 08.50 Uhr)

Wichtig ist, dass die Kurzarbeit zunächst bei der zuständigen Agentur für Arbeit angezeigt wird. Kurzarbeitergeld können Sie jetzt bereits ab 10% Arbeitsausfall der Belegschaft erhalten.

Hier erhalten Sie nähere Informationen

Hier finden Sie die Anzeige über Arbeitsausfall

Infektionsschutzgesetz

(20.03.2020 - 08.45 Uhr)

"Nach § 56 des Infektionsschutzgesetzes können Erstattungen wegen Verdienstausfall aufgrund eines Tätigkeitsverbotes beantragt werden.
Das gilt sowohl für Unternehmer, als auch für die Erstattung von Arbeitgeberaufwendungen.
Eine solche Entschädigung sollte z.B. für unter Quarantäne stehende Personen gezahlt werden.
Die Anträge sind innerhalb von 3 Monaten bei der Landesdirektion Sachsen zu stellen."

Nachfolgende Links:

Landesdirektion Sachsen allgemein

Erstattung wegen Verdienstausfall

Schutzschild der Regierung für Beschäftigte und Unternehmen

(19.03.2020 - 08.10 Uhr)

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Eine praktische Übersicht der Hilfsmaßnahmen für KMU inkl. praktischer Links finden Sie beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Hier geht es konkret um Kurzarbeitergeld, Förderinstrumente bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf, Betriebsmittelkomponenten in den Förderkrediten der Länder für KMU und Exportkreditgarantien.

Außerdem finden Sie auf dieser Seite Hotlines für Unternehmer sowie das Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen (PDF).

Sonderprogramm des Freistaates Sachsen

(18. März 2020 - 10.00 Uhr)

"Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern und Freiberufler in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) einen Antrag auf ein Liquiditätshilfedarlehen stellen. Derzeit werden die erforderlichen Details geklärt und Voraussetzungen geschaffen, um zeitnah eine Beratung sowie eine Antragstellung zu diesem Förderprogramm zu ermöglichen."

Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

Unternehmerkredit ganz einfach online abschließen

(17.03.2020 - 14.30 Uhr)

Der flexible Kredit für Unternehmer – bis 100.000 Euro online oder in nur einem Banktermin. Geben Sie den gewünschten Kreditrahmen und die Laufzeit Ihrer Finanzierung an. Im nächsten Schritt können Sie online Ihr individuelles Angebot berechnen und auf Wunsch direkt abschließen. Die Auszahlung erfolgt dann in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Liquiditätshilfen für Unternehmen in Sachsen

(17.03.2020 - 14.00 Uhr)

"Unternehmen in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können sich bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) - Förderbank - kostenfrei beraten lassen. Nutzen Sie dafür die neue Hotline 0351 4910-1100."

Lesen Sie hier mehr.

 

Auswirkungen des Coronavirus: Informationen und Unterstützung für Unternehmen

(17.03.2020 - 11.00 Uhr)

Die Bundesregierung informiert über Sofortmaßnahmen um die Wirtschaft zu stärken:

  • flexibles Kurzarbeitergeld & Arbeitszeitregelungen
  • Liquiditätshilfen durch Steuerstundungen
  • unbegrenzte Hilfszusagen für lückenlose Liquiditätsabdeckung
  • Europäische Zusammenarbeit
 

KfW-Corona-Hilfe für Unternehmen

(16.03.2020 - 11.00 Uhr)

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) informiert auf ihrer Homepage, wie die Bundesregierung Unternehmen kurzfristig bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt.

Verlagerung unseres Geschäftsstellenservices auf Leipzig-Zentrum, Torgau und Borna

(16.03.2020 - 10.00 Uhr)

Bitte informieren Sie sich hier über die Erreichbarkeit des persönlichen Service unserer Geschäftsstellen.

Bürgschaftsbank Sachsen (BBS): Informationen zur Unterstützung von KMU

(16.03.2020 - 08.30 Uhr)

Die BBS informiert: "Bei der Bewältigung der Folgen der Ausbreitung des Corona-Virus ist die Bürgschaftsbank Sachsen der Partner für kleine und mittlere Unternehmen und für die Kreditinstitute. Welche Maßnahmen werden für Kredite zur Überbrückung der Corona-Krise umgesetzt?

1. Der Bürgschaftshöchstbetrag wird auf € 2,5 Mio. erhöht.
2. Die Fördermöglichkeiten für Betriebsmittelkredite werden verbessert.
3. Der Bewilligungsprozess wird beschleunigt

..."

Lesen Sie hier den gesamten Text.

Praktischer Infektionsschutz: Zahlungen möglichst kontaktlos abwickeln

(12.03.2020 - 14.30 Uhr)

Das neuartige Corona-Virus ist auf unterschiedlichen Oberflächen auch außerhalb des menschlichen Körpers überlebensfähig. So kann er beispielsweise beim Zahlvorgang mit Bargeld übertragen werden. Besonders jetzt ist es legitim, Kunden zu bitten, bevorzugt mit Karte oder Smartphone zu bezahlen - am besten kontaktlos. Bei Kleinstbeträgen ist meist keine Geheimzahl notwendig - beim Zahlvorgang muss der Kunde nicht einmal das Kartenterminal berühren. Am besten weisen Sie Ihre Kunden mit einem Schild auf diesen Wunsch hin: "Zur Eindämmung des Corona-Virus bitten wir Sie bevorzugt um Zahlung mit der Karte oder dem Handy!" Auf diese Weise verringert sich auch Ihr Bargeldbestand.